Weltweit KOSTENLOSER Versand ab 70,00 USD

0

Ihr Warenkorb ist leer

Geschäftsbedingungen

Verkaufsbedingungen

Letzte Aktualisierung am [21/01/2021]

Willkommen und vielen Dank für Ihr Vertrauen. Nachfolgend finden Sie die Allgemeinen Verkaufsbedingungen, die für die Website www.VKNGjewelry.com gelten.

 

  • DEFINITIONEN

Großgeschriebene Begriffe in diesem Dokument beziehen sich auf Folgendes:

Das Unternehmen" bezieht sich auf die Firma BLGD Enterprise, deren Sitz sich am 21 Boulevard Kraëmer 13014 Marseille befindet und die im Handels- und Handelsregister unter der Nummer 850468331 00010 eingetragen ist und deren innerbetriebliche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer FR 37 850468331 lautet.

Der Standort" bezeichnet die Website (s), auf die über den URL-Link www.VKNGjewelry.com und alle vom Unternehmen veröffentlichten Websites zugegriffen werden kann, um seine Produkte zu präsentieren und zu verkaufen.

Der Benutzer" bezieht sich auf jede Person, die auf der Website surft.

Das Produkt" bezeichnet jede Art von Materialprodukt, das online auf der Website verkauft wird, insbesondere Schmuck, Dekoration und Modeaccessoires.

Die Bestellung" bezeichnet jeden Kauf eines Produkts durch den Kunden vom Unternehmen über die Website.

Der Kunde" bezeichnet die natürliche oder juristische Person, ob professionell oder nicht, die ein Produkt vom Unternehmen auf der Website kauft.

Die "Allgemeinen Verkaufsbedingungen" oder "AGB" verweist auf diese allgemeinen Verkaufsbedingungen, die im Rahmen des Vertragsverhältnisses zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden gelten und die Vertraulichkeitsrichtlinie enthalten, die auf der Website verfügbar sein kann, sowie alle Elemente der Website, auf die sie ausdrücklich verweisen.

"Kennungen" bezeichnet den Benutzernamen und das Passwort, die das Unternehmen dem Kunden zur Verfügung stellt, damit dieser über die Website auf seinen persönlichen Bereich zugreifen kann.

Der Partner" bezeichnet jeden professionellen Partner, mit dem das Unternehmen eine Geschäftsbeziehung unterhält oder an den sich das Unternehmen im Rahmen des Verkaufs eines Produkts wenden kann und an den der Kunde im Rahmen seiner Bestellung verwiesen werden könnte.

 

  • ANWENDUNGSBEREICH

2.1. Objekt.Diese AGB regeln den Verkauf von Produkten an einen Benutzer auf der Website, einschließlich der Nutzungsbedingungen der Website, die vom Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.

2.2. Kapazität.Jede Nutzung der Website zur Abgabe einer Bestellung setzt die Annahme und Einhaltung aller Bestimmungen dieser AGB voraus. Der Kunde erklärt, volljährig zu sein und nach dem Recht seines Landes einen Vertrag abschließen zu können, oder erklärt, aufgrund eines gültigen Mandats die Person zu vertreten, für die er die Bestellung aufgibt.

2.3. Zugang zu den AGB.Die AGB sind jederzeit auf der Website zugänglich und haben gegebenenfalls Vorrang vor jeder anderen früheren oder zukünftigen Version. Sie werden ab dem oben in diesem Dokument angegebenen Aktualisierungsdatum wirksam. Die AGB gelten unter Ausschluss aller anderen Bedingungen, insbesondere derjenigen, die für den Verkauf über andere Vertriebs- und Vermarktungskanäle für die Produkte gelten.

2.4. Akzeptanz der AGB.Der Kunde erklärt, die AGB gelesen und vor jeder Bestellung angenommen zu haben, was eine vorbehaltlose Annahme dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen impliziert.

Durch diese Annahme erkennt der Kunde an, dass er vor jeder Bestellung ausreichende Informationen und Ratschläge vom Unternehmen auf der Website erhalten hat, um sicherzustellen, dass der Inhalt seiner Bestellung seinen Anforderungen entspricht. Diese AGB stellen alle Rechte und Pflichten der Parteien im Rahmen des Vertragsverhältnisses dar.

Sofern nicht anders nachgewiesen, sind die auf der Website aufgezeichneten Daten ein Beweis für alle Fakten, Akzeptanz und Transaktionen.

2.5. Geltungsbereich der AGB.Der Kunde kann jederzeit eine Kopie der für seine Bestellung geltenden Version der AGB anfordern. Auf Initiative des Kunden darf keine bestimmte Bedingung hinzugefügt und / oder ersetzt werden. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, besondere Bedingungen für den Verkauf bestimmter Produkte, Sonderangebote, Sondergarantien usw. vorzusehen, die dem Kunden vor der Bestellung zur Verfügung gestellt werden. Die Tatsache, dass das Unternehmen zu einem bestimmten Zeitpunkt und aus irgendeinem Grund keine Verletzung der hierin enthaltenen Verpflichtungen durch den Kunden geltend macht, kann nicht als Verzicht auf die künftige Nutzung interpretiert werden.

 

  • MERKMALE DER PRODUKTE

Der Kunde kann sich auf die Präsentation des Produkts auf der Website beziehen, die Gegenstand einer Zusammenfassung auf seiner Bestellseite und in der Bestätigungs-E-Mail ist. Die Fotofarbe kann aufgrund des von Ihnen verwendeten Computermonitors variieren. Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich Produktangebote ändern können. Nur das während der Bestellung beschriebene Produkt ist dem Kunden zusteht.

Die von den AGB geregelten Produkte werden mit größtmöglicher Genauigkeit beschrieben und präsentiert. Sollten jedoch Fehler oder Auslassungen in dieser Präsentation aufgetreten sein, kann das Unternehmen nicht haftbar gemacht werden, es sei denn, es ist ein wesentliches Element des betreffenden Produkts. Das vom Kunden gekaufte Produkt wird in seiner Version zum Zeitpunkt des Kaufs bereitgestellt.

 

  • DIE BESTELLUNG

4.1. Mehrheit.Der Kunde garantiert dem Unternehmen, dass er volljährig ist und über die erforderliche Berechtigung verfügt, bei der Validierung der Bestellung die von ihm gewählte Zahlungsmethode zu verwenden.

4.2. Bestellung auf der Website.Nach Auswahl des Produkts, das er auf der Website kaufen möchte, wird der Benutzer zu einer Bestellseite weitergeleitet, auf der er seine persönlichen Daten (Nachname, Vorname, E-Mail, Postanschrift, Telefonnummer) sowie alle erforderlichen und genauen Informationen und Kontakte angibt Details, um die Lieferung des Produkts und die Rechnungsstellung der Bestellung zu ermöglichen. Der Benutzer wählt die Zahlungsmethoden (einmalige Zahlung oder in mehreren Raten) entsprechend den vom Unternehmen angebotenen Möglichkeiten aus.

4.3. Überprüfung der Informationen.Der Kunde ist allein verantwortlich für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen und garantiert dem Unternehmen jegliche falsche Identität. Der Kunde kann das Unternehmen nicht für Fehler verantwortlich machen, die auf die Ungenauigkeit oder Falschheit der zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Informationen zurückzuführen sind, die zur Lieferung des Produkts verwendet werden. Der Kunde muss sicherstellen, dass er das Paket tatsächlich an der angegebenen Adresse gemäß den in der Bestellung angegebenen Lieferzeiten erhalten kann.

4.5. Zahlungsverpflichtung.Jede Bestellung, die beim Unternehmen eingeht, gilt als fest und endgültig und umfasst die vollständige und vollständige Einhaltung und Annahme dieser AGB unter den angegebenen Bedingungen sowie die Verpflichtung zur Zahlung für jedes bestellte Produkt.

4.6. Elektronische Unterschrift.Die Online-Übermittlung der Bankdaten des Kunden und die endgültige Bestätigung der Bestellung stellen einen Beweis für die Zustimmung des Kunden dar und sind wert:

  • Verpflichtung zur Zahlung des im Rahmen des Auftrags fälligen Betrags;
  • Unterschrift und ausdrückliche Annahme aller durchgeführten Transaktionen.

4.7. Bestätigung der Bestellung.Nachdem der Kunde die AGB gelesen und akzeptiert hat, indem er das dafür vorgesehene Kontrollkästchen aktiviert hat, wird er zu einer Übersichtsseite seiner Bestellung weitergeleitet, auf der er seine Bankdaten angibt, bevor er die Zahlung bestätigt. Es ist Sache des Kunden, die zusammenfassenden Informationen seiner Bestellung zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren, bevor er die Zahlung der Bestellung bestätigt. Dieser zweite Klick bestätigt definitiv die Bestellung des Kunden.

4.8. Bestellbestätigung.Der Kunde erhält eine Bestätigungs-E-Mail und eine Zusammenfassung seiner Bestellung, sobald die Zahlung vom Unternehmen oder seinem Zahlungsdienstleister bestätigt wurde. Der Kunde muss über eine funktionierende elektronische Mailbox zum Senden und Empfangen verfügen. Andernfalls können sie weder eine schriftliche Bestätigung ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse erhalten noch die zusammenfassende E-Mail ihrer Bestellung erhalten.

4.9. Nachweis der Transaktion.Die computergestützten Register, die unter angemessenen Sicherheitsbedingungen in den Computersystemen des Unternehmens geführt werden, gelten als Nachweis für Mitteilungen, Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien. Die Archivierung von Bestellungen und Rechnungen erfolgt auf einem zuverlässigen und langlebigen Medium, das als Nachweis vorgelegt werden kann.

 

  • TARIFBEDINGUNGEN

5.1. Anwendbare Preise.Das bestellte Produkt wird zu den auf der Website geltenden Preisen verkauft, wenn die Bestellung des Kunden vom Unternehmen registriert wird.

Die Preise werden je nach Standort in Ihrer Währung angegeben. Die Benchmark ist US-Dollar. Jede Änderung des geltenden Mehrwertsteuersatzes wird automatisch im Preis der Produkte berücksichtigt. Sofern nicht anders angegeben, sind die auf der Website angegebenen Preise inklusive aller Steuern.

Bei internationalen Verkäufen sind alle Zölle und verschiedene zu zahlende Steuern allein vom Kunden zu tragen. Es ist Sache des professionellen Kunden, eine nützliche Überprüfung durchzuführen und seinen steuerlichen Verpflichtungen nachzukommen. Das Unternehmen kann diesbezüglich keine Verantwortung übernehmen und der Kunde ist allein verantwortlich.

5.2. Zu zahlende Beträge.Durch die Validierung der Bestellung werden alle dafür fälligen Beträge fällig. Durch die Validierung seiner Bestellung ermächtigt der Kunde das Unternehmen (oder seine Partner, Zahlungsdienstleister), Anweisungen an seine Bank zu senden, um das Bankkonto, dessen Kontaktdaten vom Kunden angegeben wurden, gemäß den in der Bestellübersicht angegebenen möglichen Fristen zu belasten .

5.3. Bezahlverfahren.Um die Bestellung zu bezahlen, hat der Kunde die Wahl zwischen allen Zahlungsmethoden, die ihm vom Unternehmen zur Verfügung gestellt und auf der Website aufgeführt werden (insbesondere: PayPal, Stripe, Amazon Pay).

Der Kunde wählt die Methode der Lastschrift mit den angebotenen Zahlungssystemen und Dienstleistungen, bei denen es sich um sichere Dienstleistungen handelt, die von Dritten für das Unternehmen unter bestimmten Vertragsbedingungen erbracht werden, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat.

Die Zahlung erfolgt per SEPA-Lastschrift oder anhand der angegebenen Bankkarteninformationen, abhängig von der vom Zahlungsdienstleister angebotenen Zahlungsmethode und der Wahl des Kunden. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Zahlungsdienstleister seiner Wahl zu nutzen und jederzeit zu ändern.

5.4. Lastschriftautorisierung.Durch die Angabe ihrer Bankdaten während des Verkaufs ermächtigt der Kunde das Unternehmen, das Konto mit dem Betrag des auf der Website angegebenen Preises für das entsprechende Produkt zu belasten.

5.5. Sonderangebote und Gutscheine.Das Unternehmen behält sich das Recht vor, zeitlich begrenzte Angebote, Werbeangebote oder Preisnachlässe für seine Produkte anzubieten und seine Angebote und Preise auf der Website jederzeit unter den gesetzlich vorgesehenen Bedingungen zu überarbeiten. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden geltenden Preise, die sich vor oder nach der Bestellung nicht auf andere Preise verlassen können. Rabattgutscheine können besonderen Bedingungen unterliegen und sind für den Begünstigten streng persönlich und können nur einmal verwendet werden.

5.6. Zahlungsvorfall - Betrug.Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Bearbeitung der Bestellung und die Lieferung im Falle der Verweigerung der Genehmigung zur Zahlung per Bankkarte von offiziell akkreditierten Stellen oder im Falle der Nichtzahlung auszusetzen. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Erfüllung einer Bestellung eines Kunden zu verweigern, der eine vorherige Bestellung nicht vollständig oder teilweise bezahlt hat oder mit dem ein Zahlungsstreit läuft.

Das Unternehmen kann den Kunden kontaktieren, um zusätzliche Dokumente zur Ausführung der Zahlung der Bestellung anzufordern. Das Unternehmen kann sich auf die Informationen des Auftragsanalysesystems verlassen. Die Lieferung der angeforderten Dokumente ist erforderlich, damit das Unternehmen die Bestellung bestätigen kann. Zur Bekämpfung von Kreditkartenbetrug kann das Unternehmen vor Auslieferung des Produkts eine visuelle Überprüfung der Zahlungsmittel durchführen. Im Falle einer betrügerischen Verwendung einer Bankkarte wird der Kunde gebeten, sich, sobald diese Verwendung vermerkt ist, unbeschadet der Schritte, die der Kunde mit seiner Bank zu unternehmen hat, an das Unternehmen zu wenden.

5.7. Verzug oder verspätete Zahlung.Die gesetzlich vorgesehenen Zinsen und Strafen gelten im Falle eines Verzugs oder einer verspäteten Zahlung durch den Verbraucher oder den professionellen Kunden.

 

  • LIEFERANTEN

6.1. Lagerverfügbarkeit.Die Produkte werden zum Verkauf angeboten und im Rahmen der verfügbaren Lagerbestände geliefert. Im Falle der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts informiert das Unternehmen den Kunden unverzüglich und kann ihm ein Produkt von gleicher Qualität und gleichem Preis anbieten oder, falls dies nicht der Fall ist, die Bestellung erstatten, wenn der Kunde dies wünscht. Abgesehen von der Erstattung des Preises für das nicht verfügbare Produkt haftet das Unternehmen nicht für eine Stornierungsentschädigung, es sei denn, die Nichterfüllung des Vertrags ist ihm persönlich zuzurechnen.

6.2. Träger.Die Lieferungen erfolgen durch einen unabhängigen Spediteur an die Adresse, die der Kunde bei der Bestellung angegeben hat und auf die der Spediteur leicht zugreifen kann. Bei der Bestellung bietet Ihnen das Unternehmen je nach ausgewählter Lieferadresse möglicherweise unterschiedliche Versandmethoden an. Sie werden dann vor Abschluss Ihrer Bestellung über die vom Spediteur berechneten Fristen und geltenden Preise informiert.

6.3. Eigentumsvorbehalt und Risikoübertragung.Das Unternehmen bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Preises Eigentümer der verkauften Produkte. Das Unternehmen verpflichtet sich, alle erforderlichen Vorkehrungen für die ordnungsgemäße Konservierung der Produkte zu treffen, während es sich im Eigentum des Unternehmens befindet. Außer in dem Fall, in dem die vollständige Zahlung des Preises für die Bestellung nicht erfolgt ist, geht das Eigentum an dem Produkt mit der Lieferung auf den Kunden über. Jegliches Risiko des Verlusts oder der Beschädigung eines Produkts geht auf den Kunden über, wenn dieser oder ein von ihm benannter Dritter (z. B. eine Sammelstelle, ein Concierge usw.) und ein anderer Anbieter als der vom Unternehmen angebotene Spediteur nimmt physischen Besitz davon. In jedem Fall geht das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung des Produkts auf den Kunden über, wenn es dem Spediteur übergeben wird, wenn der Kunde die Lieferung der Waren einem anderen als dem vom Unternehmen angebotenen Spediteur anvertraut.

6.4. Lieferzeit.Sofern zum Zeitpunkt der Bestellung und / oder auf der Bestellseite nicht anders auf der Website angegeben und das Gesetz einen längeren Zeitraum nicht vorsieht, verpflichtet sich das Unternehmen, jedes Produkt innerhalb von 50 Tagen nach Eingang der Bestellung zu liefern. Die in der Bestellung angegebenen Lieferzeiten können länger sein und variieren, wobei die Eventualitäten der Postzustellung und alle unvorhersehbaren Ereignisse außerhalb des Unternehmens oder des Spediteurs (z. B. Streik) berücksichtigt werden.

Siehe Seite Lieferung und Rücksendung

6.5. Späte Lieferung.Wenn das bestellte Produkt nicht an oder vor dem auf dem Bestellformular angegebenen oder in den AGB vorgesehenen Datum geliefert wird, kann der Kunde, nachdem er das Unternehmen erfolglos angewiesen hat, seine Lieferverpflichtung innerhalb einer angemessenen zusätzlichen Zeit zu erfüllen, den Vertrag per Einschreiben abschließen mit Empfangsbestätigung oder schriftlich auf einem anderen dauerhaften Medium. Der Vertrag gilt als gekündigt, wenn das Unternehmen das Schreiben erhalten oder schriftlich über eine solche Kündigung informiert hat, es sei denn, das Unternehmen hat dies in der Zwischenzeit getan. Wenn der Vertrag unter diesen Bedingungen gekündigt wird, erstattet das Unternehmen dem Kunden alle gezahlten Beträge spätestens innerhalb von vierzehn Tagen nach dem Datum, an dem der Vertrag gekündigt wurde.

Sofern das Gesetz nichts anderes vorsieht und sofern hierin nichts anderes bestimmt ist, können Lieferzeitüberschreitungen keine Schäden oder Entschädigungen jeglicher Art verursachen. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, den Streit des Kunden an den für die Lieferung verantwortlichen Spediteur weiterzuleiten, der gegebenenfalls aufgefordert werden kann, vom Kunden weitere Informationen über die gemeldete Verzögerung anzufordern.

6.6. Lieferadresse.Die Produkte werden an die vom Kunden bei der Bestellung angegebene Lieferadresse geliefert. Der Kunde darf den Lieferort nach der Bestellung nicht ändern. Das Unternehmen kann die Lieferung durch direkte Lieferung an die Lieferadresse oder an einen Abholpunkt vorsehen. Im Falle einer Epidemie oder eines anderen Gesundheitsrisikos kann das Paket am Ort der Lieferung vor dem Gebäude zurückgelassen werden (kontaktlose Lieferung). Jeder nicht abgelaufene Identitätsnachweis kann vor Lieferung des Produkts angefordert werden. Innerhalb von fünfzehn Tagen ab Bekanntgabe der Verfügbarkeit (Bekanntmachung über den Durchgang, Bekanntmachung über die Verfügbarkeit an einer Sammelstelle usw.) muss der Kunde das bestellte Produkt abholen. Wenn das Produkt nicht innerhalb der angegebenen Zeiten und Bedingungen zurückgezogen wird, wird die Bestellung storniert und die Transportkosten dem Kunden in Rechnung gestellt.

6.7. Produktzustand.Wenn das Produkt an die vom Kunden bei der Bestellung angegebene Adresse geliefert wird, liegt es in der Verantwortung des Kunden, den Zustand des gelieferten Produkts in Anwesenheit des Zustellers zu überprüfen und im Falle einer Beschädigung oder unvollständigen Lieferung „Vorbehalte auszudrücken ”Über die Lieferung und verweigern möglicherweise die Lieferung des Produkts direkt an den Zusteller.

 

  • RÜCKGABERECHT

7.1. Zeitlimit.Der Kunde hat das Recht, innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen von den bestellten Produkten zurückzutreten. Diese Frist wird in Kalendertagen gezählt und beginnt ab dem Tag nach Erhalt des Produkts beim Kunden oder einem zur Lieferung autorisierten Dritten an der angegebenen Adresse oder am Abholpunkt. Bei einer Bestellung, die sich auf mehrere Produkte bezieht, die separat geliefert werden, oder bei einer Bestellung eines Produkts, das aus Losen oder mehreren Teilen besteht und deren Lieferung sich über einen festgelegten Zeitraum erstreckt, läuft der Zeitraum ab dem Eingang des letzten Produkt oder Los / Stück. Wenn die Frist an einem Samstag, Sonntag oder Feiertag abläuft, verlängert sie sich bis zum Ende der letzten Stunde des ersten folgenden Arbeitstages.

7.2. Art der Übung.Zur Ausübung des Widerrufsrechts teilt der Kunde dem Unternehmen seine Entscheidung zum Rücktritt vom Vertrag durch eine eindeutige Erklärung per Post an die Adresse 21 Boulevard Kraëmer 13014 Marseille FRANKREICH oder per E-Mail an die Adresse Customerservice @ vkngjewelry.com mit. Der Kunde kann das unten wiedergegebene Muster-Widerrufsformular verwenden, dies ist jedoch nicht obligatorisch. Die Beweislast für die Ausübung des Widerrufsrechts liegt beim Kunden.

7.3. Rücksendung des Produktes.Der Kunde muss das Produkt, von dem er sich zurückgezogen hat, spätestens vierzehn Tage nach Absendung seiner Rücktrittsentscheidung an das Unternehmen zurücksenden. Diese Frist gilt als eingehalten, wenn die Ware vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen unter den Rückgabebedingungen zurückgesandt wird. Die Kosten für die Rücksendung der Produkte trägt der Kunde. Die Bedingungen für die Rücksendung von Produkten sind im Artikel "BEDINGUNGEN FÜR DIE RÜCKGABE VON PRODUKTEN" angegeben, auf den sich der Kunde beziehen sollte.

7.4. Rückerstattung.Im Falle des Rücktritts des Kunden erstattet das Unternehmen den Preis des Produkts spätestens vierzehn Tage ab dem Tag nach Eingang der Rücktrittsentscheidung des Kunden. Das Unternehmen leistet die Rückerstattung mit demselben Zahlungsmittel wie das vom Kunden für die Ersttransaktion verwendete, es sei denn, es akzeptiert ausdrücklich ein anderes Zahlungsmittel. In jedem Fall entstehen dem Kunden für diese Erstattung keine Kosten. Das Unternehmen kann die Erstattung aufschieben, bis das Produkt eingegangen ist oder bis der Kunde den Versandnachweis für das Produkt erbracht hat. Das gewählte Datum ist das Datum des ersten dieser Tatsachen.

MODELLRÜCKZUGSFORMULAR

Bitte füllen Sie dieses Formular aus und senden Sie es nur zurück, wenn Sie vom Vertrag zurücktreten möchten.

 

Für die Aufmerksamkeit von BLGD Enterprise. 21 Boulevard Kraëmer 13014 Marseille Frankreich:

Ich / wir (*) benachrichtige Sie hiermit über meinen / unseren (*) Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf des Produkts (*) unten:

Bestellt am (*):

Name des Verbrauchers (der Verbraucher):

Adresse des Verbrauchers (der Verbraucher):

Unterschrift des Verbrauchers (nur wenn dieses Formular auf Papier mitgeteilt wird):

Datum:

(*) Kreuzen Sie die unnötige Erwähnung an.

 

 

BITTE BEACHTEN SIE, DASS DIESES Widerrufsrecht unter bestimmten Bedingungen nicht ausgeübt werden kann, wenn:

  • Lieferung von Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, die außerhalb der Kontrolle des Fachmanns liegen und wahrscheinlich während der Widerrufsfrist auftreten;
  • Lieferung von Waren nach Verbraucherspezifikationen oder eindeutig personalisiert;
  • Lieferung von Waren, die sich verschlechtern oder schnell verfallen können;
  • Lieferung von Waren, die vom Verbraucher nach der Lieferung entsiegelt wurden und aus hygienischen oder gesundheitlichen Gründen nicht zurückgegeben werden können;
  • Lieferung von Waren, die nach ihrer Lieferung und ihrer Natur untrennbar mit anderen Artikeln vermischt sind.

 

  • GARANTIEN

8.1. Bedingungen. Es wird daran erinnert, dass die gesetzlichen Garantien für Konformität und latente Mängel im Folgenden zugunsten von Kunden angegeben werden, die Verbraucher oder Nichtfachleute sind und die normale Verwendung der Produkte gemäß den geltenden Praktiken annehmen. Diese Garantien gelten außerhalb jeglicher kommerzieller Garantie. Es ist ratsam, das Produkt zum Zeitpunkt der Lieferung zu überprüfen und, falls das gelieferte Produkt nicht konform ist (Produktfehler, defektes, beschädigtes oder unvollständiges Produkt), spätestens drei (3) Tage danach schriftliche Reservierungen vorzunehmen Lieferung unbeschadet der Widerrufsfrist von vierzehn (14) Tagen. Im Falle einer mangelnden Konformität oder eines festgestellten versteckten Mangels sendet der Kunde das fehlerhafte Produkt an das Unternehmen zurück. In jedem Fall gelten die gesetzlichen Fristen.

8.2. Konformitätsgarantie. Die Konformitätsgarantie ist eine rechtliche Garantie, die außerhalb jeglicher kommerzieller Verpflichtung gilt. Der Kunde hat ab der Lieferung des Produkts eine Frist von zwei Jahren, um die gesetzliche Konformitätsgarantie anzuwenden. In diesem Fall wählt der Kunde zwischen Reparatur oder Austausch. Wenn diese Wahl jedoch im Vergleich zu der anderen möglichen Modalität unter Berücksichtigung des Wertes der Ware oder der Bedeutung des Mangels offensichtlich unverhältnismäßige Kosten verursacht, kann die Wahl des Kunden abgelehnt werden.

8.3. Garantie gegen versteckte Mängel. Die Garantie gegen versteckte Mängel ist eine gesetzliche Garantie, die außerhalb jeglicher kommerzieller Verpflichtung gilt. Der Kunde kann auch beschließen, die Garantie gegen versteckte Mängel des verkauften Artikels im Sinne von Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuchs umzusetzen. In diesem Fall kann der Kunde die Auflösung des Verkaufs oder eine Herabsetzung des Verkaufspreises gemäß Artikel 1644 des Bürgerlichen Gesetzbuchs beantragen. In jedem Fall wird der betreffende Artikel direkt vom Hersteller analysiert, unabhängig davon, ob es sich um das Unternehmen oder einen Dritten handelt.

8.4. Rechtliche Bestimmungen. Mit der Annahme der AGB bestätigt der Kunde, die folgenden gesetzlichen Bestimmungen gelesen zu haben:

Artikel L. 217-4 des Verbrauchergesetzbuchs: „Der Verkäufer liefert Waren vertragsgemäß und haftet für etwaige zum Zeitpunkt der Lieferung bestehende Mängel. Sie haften auch für mangelnde Konformität, die sich aus der Verpackung, Montageanleitung oder Installation ergibt, wenn dies ihnen vertraglich in Rechnung gestellt oder unter ihrer Verantwortung ausgeführt wurde. ""

Artikel L. 217-5 des Verbrauchergesetzbuches „Die Ware entspricht dem Vertrag:

1st: Wenn es für die Verwendung geeignet ist, die normalerweise von einem ähnlichen Gut erwartet wird, und gegebenenfalls:

  • wenn es der vom Verkäufer gegebenen Beschreibung entspricht und die Eigenschaften aufweist, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells präsentiert hat;
  • wenn es die Eigenschaften hat, die ein Käufer angesichts der öffentlichen Erklärungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in Bezug auf Werbung oder Kennzeichnung, zu Recht erwarten kann;

2nd: Oder wenn es die von den Parteien einvernehmlich festgelegten Merkmale aufweist oder für eine vom Käufer gewünschte besondere Verwendung geeignet ist, die dem Verkäufer zur Kenntnis gebracht wurde und die dieser akzeptiert hat.

Artikel L. 217-12 des Verbrauchergesetzbuchs: „Maßnahmen wegen mangelnder Konformität verfallen zwei Jahre nach Lieferung der Waren. ""

Artikel L. 217-16 des Verbrauchergesetzbuchs: "Wenn der Käufer den Verkäufer im Rahmen der ihm während des Erwerbs oder der Reparatur von beweglichen Sachen gewährten Gewerbegarantie um einen Rabatt in dem von der Garantie abgedeckten Zustand bittet, beträgt eine Ausfallzeit von mindestens sieben Tagen zur Laufzeit der verbleibenden Garantie hinzugefügt.

Diese Frist läuft vom Antrag des Käufers auf Intervention oder der Bestimmung zur Reparatur des betreffenden Artikels ab, wenn diese Bestimmung auf den Antrag auf Intervention folgt. “

Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuchs: "Der Verkäufer ist an die Garantie für versteckte Mängel des verkauften Artikels gebunden, die ihn für die beabsichtigte Verwendung ungeeignet machen oder die diese Verwendung so stark reduzieren, dass der Käufer sie nicht erwerben lassen würde oder hätte einen niedrigeren Preis gegeben, wenn sie sie gekannt hätten. "

Artikel 1648 des Bürgerlichen Gesetzbuchs: „Die Klage wegen latenter Mängel muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren nach Feststellung des Mangels erhoben werden.

In dem in Artikel 1642-1 vorgesehenen Fall muss die Klage unter Zwangsvollstreckungsstrafe innerhalb eines Jahres nach dem Datum erhoben werden, an dem der Verkäufer von offensichtlichen Mängeln oder mangelnder Konformität befreit werden kann. "

8.5. 30 Tage kommerzielle Garantie. Die kommerzielle Garantie bezeichnet jede vertragliche Verpflichtung eines Fachmanns gegenüber dem Verbraucher im Hinblick auf die Erstattung des Kaufpreises, den Ersatz oder die Reparatur des Produkts zusätzlich zu seinen gesetzlichen Verpflichtungen zur Gewährleistung der Einhaltung. gut. Das Unternehmen bietet dem Kunden die Möglichkeit, das auf der Website bestellte Produkt innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Erhalt zurückzusenden, um einen Umtausch oder eine Rückerstattung zu beantragen. Kein Produkt kann in den folgenden Fällen Gegenstand eines Umtauschs oder einer Rückerstattung im Rahmen der Handelsgarantie sein, unbeschadet eines anderen in den AGB vorgesehenen Falls: Verkaufs- und Werbeartikel; Präsentationsartikel; Sonderanfertigungen; Gegenstände im Zusammenhang mit der persönlichen Hygiene wie Zahnbürsten, Haarbänder, Unterwäsche und Schmuck; modifizierte oder zusammengebaute Gegenstände; Artikel, der nach der Lieferung untrennbar mit anderen Artikeln gemischt wird; defekte Gegenstände aufgrund von Missbrauch; Dienstleistungen (wie Montageservices), sobald sie abgeschlossen sind.

Bei Anwendung der 30-tägigen Handelsgarantie bleiben die vom Kunden gezahlten Rücksendekosten auf seine Kosten und werden nicht erstattet. Der Kunde hat die Möglichkeit, das ihm am besten geeignete Transportmittel zu nutzen. Das Unternehmen kann nicht haftbar gemacht werden, wenn das Paket des Kunden verloren geht oder niemals im Logistikzentrum des Unternehmens eingeht. Es wird empfohlen, die Dienste der Post mit einer registrierten Paketsendung zu nutzen, um die Sicherheit zu gewährleisten und die Sendung zu verfolgen. Der Antrag auf Ausübung der Handelsgarantie muss vor Ablauf der geltenden Frist schriftlich an die Postanschrift BLGD Enterprise, 21 Boulevard Kraëmer 13014 Marseille oder per E-Mail an Customerservice@vkngjewelry.com gesendet werden. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, Anfragen nach Ablauf der Frist abzulehnen.

 

  • RÜCKGABEBEDINGUNGEN

9.1. Adresse. Die Produkte sind an folgende Adresse zurückzusenden: BLGD Enterprise / VKNG, 21 Boulevard Kraëmer 13014 Marseille FRANKREICH. Der Kunde wird gebeten, seinem Rücksendepaket eine Kopie des Bestellbestätigungsschreibens im A4-Format oder ein handschriftliches Dokument mit der Bestellnummer und dem während der Bestellung gezahlten Betrag sowie das Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung zu beifügen Ausübung des Widerrufsrechts, einer gesetzlichen oder gegebenenfalls kommerziellen Garantie, die die Rückgabe des Produkts rechtfertigt.

9.2. Zustand. Der Kunde muss das Produkt in der vom Unternehmen angegebenen Originalverpackung zurücksenden, unabhängig davon, ob es sich gegebenenfalls um verwendete Produkte handelt. Produkte, die in Bezug auf den Zustand beschädigt wurden, in dem sie gesendet wurden, unvollständig sind oder deren Verpackung beschädigt wurde, können möglicherweise nicht an den Kunden zurückgegeben, umgetauscht oder erstattet werden. Insbesondere kann ein Produkt, das beschädigt ist oder Anzeichen von neuem Verschleiß und / oder Geruch aufweist, nicht zurückgegeben werden, auch nicht aufgrund des Widerrufsrechts.

9.3. Rücksendekosten. Die Rücksendekosten gehen zu Lasten des Kunden, auch bei Ausübung des Widerrufsrechts.

9.4. Rückerstattung. Nach Erhalt des Pakets erstattet das Unternehmen das gesamte zurückgesandte Produkt ohne Versandkosten (sofern in den AGB nichts anderes angegeben ist oder wenn das Gesetz diese Rückerstattung vorsieht). Bei einer Bestellung für mehrere Produkte und der Rücksendung nur eines Teils der Bestellung erfolgt die Erstattung der Versandkosten im Verhältnis zur Anzahl der bestellten und zurückgegebenen Produkte unter den angegebenen Bedingungen. Sofern das Gesetz nichts anderes vorsieht, werden nur Produkte zurückerstattet, die (i) mit ihrer Originalverpackung und ihren Etiketten zurückgesandt werden und (ii) nicht verwendet oder getragen wurden (für Textilien). Im Falle einer Rücksendung, die nicht den gesetzlichen und / oder kommerziellen Bedingungen entspricht, kann keine Rückerstattung verlangt werden, und der Kunde bleibt der Eigentümer des zurückgesandten Produkts, das er direkt vom Unternehmen abholen kann oder das wird innerhalb von maximal einem Monat nach Mitteilung der Verweigerung der Erstattung durch die Gesellschaft auf seine Kosten zurückerstattet werden.

 

  • ZUGRIFF AUF DIE WEBSITE

10.1. Zugriff auf die Site. Die Website ist für jeden mit Internetzugang kostenlos zugänglich. Alle Kosten für den Zugriff auf die Website, unabhängig davon, ob es sich um Hardware-, Software- oder Internetzugangskosten handelt, gehen zu Lasten des Benutzers. Das Unternehmen kann nicht für Sachschäden im Zusammenhang mit der Nutzung der Website verantwortlich gemacht werden. Darüber hinaus erklärt sich der Benutzer damit einverstanden, mit aktuellen Geräten, die keine Viren enthalten, und mit einem aktualisierten Browser der neuesten Generation auf die Website zuzugreifen. Der Benutzer ist allein verantwortlich für das ordnungsgemäße Funktionieren seiner Computerausrüstung sowie für den Zugang zum Internet.

10.2. Instandhaltung. Die Site kann Gegenstand von Wartungsarbeiten sein. Zu diesem Zweck behält sich das Unternehmen das Recht vor, den Zugriff auf die gesamte Website oder einen Teil davon ohne vorherige Ankündigung zu unterbrechen, vorübergehend auszusetzen oder zu ändern, um deren Wartung (insbesondere durch Aktualisierungen) sicherzustellen, ohne dass die Unterbrechung zu einer Verpflichtung oder Entschädigung führt .

10.3. Vertragliche Haftung.Das Unternehmen setzt alle ihm zur Verfügung stehenden angemessenen Mittel ein, um einen kontinuierlichen und qualitativ hochwertigen Zugang zur Website zu gewährleisten, ist jedoch nicht dazu verpflichtet. Insbesondere kann das Unternehmen nicht für Fehlfunktionen des Netzwerks oder der Server oder andere Ereignisse verantwortlich gemacht werden, die außerhalb seiner angemessenen Kontrolle liegen und den Zugriff auf die Website verhindern würden.

10.4. Registrierung auf der Website. Das Unternehmen kann ein Site-Registrierungsverfahren vorsehen, um Zugang zu einem Benutzerbereich zu erhalten. Dies kann Kennungen enthalten, mit denen jeder auf der Website registrierte Benutzer auf seine Konto- und Bestellinformationen zugreifen kann. Jede Verbindungskennung, die das Unternehmen dem Kunden zur Verfügung stellt, ist streng persönlich, individuell, vertraulich und nicht übertragbar. Der Kunde haftet für die unbefugte, betrügerische oder missbräuchliche Verwendung seiner Verbindungskennungen. Der Benutzer wird gebeten, sich an das Unternehmen zu wenden, wenn er die Informationen nicht erhalten oder verlegt hat, sodass er eine Verbindung herstellen kann, damit sie an ihn zurückgesendet werden können.

10.5. Verlust von Kennungen. Der Benutzer wird das Unternehmen unverzüglich über den Verlust oder Diebstahl seiner Verbindungskennungen informieren. Im Falle eines nachgewiesenen Verstoßes gegen die Bedingungen für den Zugriff auf die Website behält sich das Unternehmen das Recht vor, den Zugriff auf die Website ohne Entschädigung, Benachrichtigung oder vorherige Informationen auszusetzen. Die nachfolgende Bereitstellung der Kennungen entbindet das Unternehmen von jeglicher Haftung gegenüber dem Benutzer, der es nicht für die Nichtverfügbarkeit der Website verantwortlich machen kann.

 

  • SCHUTZ PERSÖNLICHER DATEN

Das Unternehmen respektiert die Privatsphäre seiner Benutzer und Kunden. Sie verpflichtet sich sicherzustellen, dass die von der Website durchgeführte Erfassung und automatisierte Verarbeitung Ihrer Daten, die die Website, die kommerzielle Prospektion, die Verwaltung von Bestellungen, Verträgen und die Lieferung von Produkten bereitstellen und verbessern soll, dem allgemeinen Datenschutz entspricht Vorschriften (DSGVO) und das Datenschutzgesetz in seiner neuesten Fassung.

Die Informationen, die in den auf der Website mit einem Sternchen gekennzeichneten Formularen angefordert werden, sind obligatorisch und für die Verwaltung von Anfragen erforderlich. Wenn in einem Pflichtfeld nicht geantwortet wird, kann das Unternehmen die Anfragen der Benutzer nicht bearbeiten.

Die personenbezogenen Daten natürlicher Personen werden nicht über den Zeitraum hinaus aufbewahrt, der für die Verfolgung der angegebenen Zwecke unbedingt erforderlich ist. Bestimmte Daten, die den Nachweis eines Rechts oder eines Vertrags ermöglichen, können Gegenstand einer Zwischenarchivierungsrichtlinie für einen Zeitraum sein, der den Verjährungsfristen und der Abschottung eventuell auftretender rechtlicher oder administrativer Maßnahmen entspricht.

Alle Benutzer werden informiert und akzeptieren, dass die Site technische Geräte enthalten kann, mit denen die Verwendung überwacht werden kann (Konto des angemeldeten Benutzers, IP-Adresse, Art der verwendeten Anwendung, verschiedene Protokolle für die Verbindung und Verwendung mit dem Benutzerkonto usw.). und werden wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Fälschungen verwendet und / oder zur Identifizierung und / oder Verhinderung einer möglichen illegalen oder nicht konformen Nutzung der Website.

In Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz und der DSGVO hat jede Person, die von der von der Gesellschaft durchgeführten Datenverarbeitung betroffen ist, unter den Bedingungen des anwendbaren Rechts ein Recht auf Zugang, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Portabilität und Löschung ihrer Daten sowie das Recht, nicht Gegenstand einer automatisierten Entscheidung einschließlich Profilerstellung zu sein. Bei Bedarf hat die betroffene Person auch das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Jede Übungsanfrage kann per E-Mail an Customerservice@vkngjewelry.com gesendet werden. Jeder, der von der Verarbeitung betroffen ist, hat das Recht, sich bei der Kommission Nationale Informatique et Libertés zu beschweren.

Weitere Informationen zur automatisierten Datenverarbeitung und zur Ausübung Ihrer Rechte finden Sie in den jederzeit auf der Website verfügbaren Vertraulichkeitsrichtlinien sowie in den Informationen zu den vom Unternehmen verwendeten Cookies.

 

  • PARTNER-SEITEN - HYPERTEXT-LINKS

Der Benutzer kann über die Hypertext-Links auf der Website auf die Websites von Partnern oder Dritten zugreifen, die nicht diesen AGB unterliegen. Der Benutzer wird daher gebeten, die allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie die Vertraulichkeitsrichtlinien oder sonstigen rechtlichen Informationen zu lesen, die für diese Websites Dritter gelten.

Der Benutzer wird darüber informiert, dass für die Website möglicherweise Zugriff auf andere Websites erforderlich ist, die von Dritten entworfen und verwaltet werden. Das Unternehmen übernimmt keine Kontrolle über den Inhalt dieser Websites, wodurch jegliche Verantwortung für deren Inhalt und die Verwendung der darin enthaltenen Informationen durch Dritte abgelehnt wird. Diese Klausel gilt für alle Inhalte von Partnern.

Wenn eine Website eines Drittanbieters ihre Benutzer auf die Website verweist, behält sich das Unternehmen das Recht vor, die Entfernung des auf die Website verweisenden Hypertext-Links zu beantragen, wenn es der Ansicht ist, dass dieser Link nicht seinen Rechten und berechtigten Interessen entspricht.

 

  • FÄLLE VON KRAFT MAJEURE ODER FORTUIT

Die Erfüllung der Verpflichtungen des Unternehmens aus diesem Vertrag wird ausgesetzt, wenn ein zufälliges Ereignis oder höhere Gewalt eintritt, das seine Erfüllung verhindern würde. Diese Aussetzung kann den gesamten Auftrag oder einen Teil davon betreffen. In diesem Fall wird das Unternehmen den Kunden so bald wie möglich über das Eintreten eines solchen Ereignisses und die voraussichtliche Dauer der Aussetzung informieren. Nur ein endgültiges Hindernis kann zur Rückerstattung führen. Wenn die dauerhafte Prävention teilweise ist, wird nur eine teilweise Rückerstattung gewährt.

Unter den gesetzlich vorgesehenen Bedingungen erklären sich die Kunden ausdrücklich damit einverstanden, dass sie sich nicht auf einen Fall höherer Gewalt berufen dürfen, um die Zahlung (z. B. einer Rechnung) für ein Produkt zu verschieben oder die Lieferung einer Bestellung abzulehnen.

Zu den Ereignissen, die als höhere Gewalt oder als zufälliges Ereignis angesehen werden, gehören zusätzlich zu den Ereignissen, die normalerweise von der Rechtsprechung der Gerichte anerkannt werden, unter anderem: Streiks oder soziale Konflikte innerhalb oder außerhalb des Unternehmens, Naturkatastrophen, Brände, Unterbrechungen von Telekommunikation, Epidemien und Pandemien, Unterbrechung der Energieversorgung, Unterbrechung der Kommunikation oder des Transports jeglicher Art oder anderer Umstände, die außerhalb der angemessenen Kontrolle des Unternehmens liegen.

Das Unternehmen kann in keiner Weise für Schwierigkeiten haftbar gemacht werden, auf die der Benutzer oder der Kunde beim Zugriff auf die Website aufgrund eines technischen oder Softwarefehlers oder eines anderen nicht damit zusammenhängenden Grundes stößt. Der Kunde erkennt an, über die technischen Gefahren des Internets und des Mobilfunknetzes sowie über die daraus resultierenden Fehlfunktionen informiert zu sein. Infolgedessen kann das Unternehmen nicht für Nichtverfügbarkeit, Verlangsamung oder Ausfall des Internetnetzwerks oder von IT-Lösungen verantwortlich gemacht werden, es sei denn, es liegt eine nachgewiesene Fahrlässigkeit vor.

 

  • GEISTIGES EIGENTUM

Das Unternehmen oder seine Partner besitzen alle geistigen Eigentumsrechte in Bezug auf die Website und die Produkte. Rechte an geistigem Eigentum beziehen sich insbesondere, aber nicht ausschließlich, auf alle Inhalte, Texte, Bilder, Videos, Grafiken, Logos, Symbole, Sounds, Software, die auf der Website und / oder den Produkten erscheinen.

Durch den Zugriff auf die Website und / oder den Kauf eines Produkts werden dem Benutzer oder dem Kunden keine Rechte an den Rechten an geistigem Eigentum in Bezug auf die Website und die Produkte eingeräumt. Der Benutzer darf unter keinen Umständen die gesamte Website oder die Produkte oder Produkte, die gegen die Website oder die Produkte verstoßen, auf irgendeine Weise reproduzieren, darstellen, modifizieren, übertragen, veröffentlichen, anpassen oder auf irgendeine Weise verwerten Rechte der Inhaber von Rechten des geistigen Eigentums an ihnen.

Die Nutzung der Website oder der Produkte durch das Unternehmen oder seine Partner in irgendeiner Form, die zuvor nicht in irgendeiner Form genehmigt wurde, kann Gegenstand geeigneter Maßnahmen sein, insbesondere einer Unterbrechung des Zugriffs auf die Website oder einer Vertragsverletzungsklage .

Alle von der Gesellschaft verwendeten Unterscheidungszeichen sind gesetzlich geschützt, und jede nicht von der Gesellschaft genehmigte Verwendung kann strafrechtlich verfolgt werden.

Die Nichtbeachtung des geistigen Eigentums des Unternehmens oder seiner Partner wird vom Benutzer oder Kunden als schwerwiegendes Fehlverhalten des Unternehmens eingestuft, das sich das Recht vorbehält, in diesem Fall Schadensersatz zu verlangen.

 

  • KUNDENREFERENZEN UND KOMMUNIKATION

15.1. Kundenreferenz. Der Kunde kann vom Unternehmen aufgefordert werden, als Käufer eines Produkts genannt zu werden. Mit Zustimmung des Kunden kann das Unternehmen ermächtigt werden, den Namen des Kunden, die Meinung, die er dem Unternehmen zu dem Produkt gegeben hat, sowie eine objektive Beschreibung der Art des Produkts, das an ihn verkauft wurde, anzugeben in seinen Referenzlisten und Vorschlägen für die Aufmerksamkeit seiner Interessenten und Kunden, insbesondere auf der Website, zu Werbe- und Werbezwecken, während Interviews mit Dritten, Mitteilungen an seine Mitarbeiter, internen Managementdokumenten sowie im Falle von rechtlichen , aufsichtsrechtliche oder buchhalterische Bestimmungen, die dies erfordern.

15.2. Betriebserlaubnis. Wenn der Kunde Schriften, Videos und / oder Fotos an das Unternehmen sendet, um seine Meinung zu äußern oder zu dem vom Unternehmen bereitgestellten Produkt auszusagen, und gegebenenfalls Kommentare oder Veröffentlichungen zum Unternehmen abgibt (z. B. in sozialen Netzwerken), zu denen er Benutzername und Profilfoto werden angehängt, dann ermächtigt der Kunde das Unternehmen, diesen Inhalt für die Werbung für seine kommerziellen Aktivitäten zu verwenden. Der Inhalt ist wahrscheinlich durch Bildrechte und / oder Urheberrechte geschützt. In diesem Fall gewährt der Kunde dem Unternehmen die Möglichkeit, ihn (in jeglicher Form) anzupassen und auf allen Medien zu reproduzieren, insbesondere indem er ihn als Handelsreferenz und / oder als Hinweis. Beispielsweise kann das Unternehmen Screenshots von Veröffentlichungen in sozialen Netzwerken machen, die sich auf das Produkt oder das an den Kunden gelieferte Produkt beziehen, und diese als Hinweis auf der Website reproduzieren.

Der Kunde erkennt an, dass er seine Rechte vollständig erfüllt hat und keine Vergütung für die Verwertung der in diesem Absatz genannten Rechte verlangen kann. Diese Rechte werden für das um 70 Jahre verlängerte Leben des betreffenden Kunden und für die ganze Welt gewährt. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, dem Kunden alle anderen Anträge auf Genehmigung und Übertragung von Rechten für alle Fälle zu stellen, die hierin oder auf Ad-hoc-Basis nicht vorgesehen sind.

15.3. Veranstaltung. Die Bestimmungen des vorherigen Absatzes gelten in gleicher Weise für Videos und Fotos, die während einer vom Unternehmen organisierten oder mitorganisierten Veranstaltung (öffentlich, für Kunden usw. reserviert) aufgenommen wurden. Die Aufzeichnungen können vom Unternehmen aufgezeichnet und veröffentlicht werden, auch in sozialen Netzwerken. Wenn der Kunde nicht in einer möglichen Veröffentlichung erscheinen möchte, steht er hinten im Raum, um nicht an gruppierten Fotos teilzunehmen und dem Fotografen / Kameramann kein Signal zu geben.

 

  • ENTWICKLUNG ALLGEMEINER BEDINGUNGEN

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Erwähnungen der AGB jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern, um sie an Änderungen der Website oder an Änderungen ihrer Angebote anzupassen. Die anwendbaren Bedingungen sind diejenigen, die vom Kunden akzeptiert und im Falle eines Fernverkaufs über ein Kommunikationsmittel auf einem dauerhaften Medium an den Kunden gesendet werden.

Die vom Unternehmen vorgenommenen Änderungen der AGB gelten nicht für die bereits bestellten Produkte, mit Ausnahme der Klauseln, die sich auf die technische Entwicklung der Website beziehen, da dies weder zu einer Preiserhöhung noch zu einer Qualitätsänderung führt Merkmale, denen der nicht professionelle oder Verbraucher-Kunde seine Verpflichtung unterworfen hat.

Der Kunde kann auch aufgefordert werden, die geänderten AGB zu akzeptieren. Wenn dies nicht der Fall ist, gilt dies weiterhin, bis das Produkt tatsächlich geliefert wird. Wenn das Unternehmen das Produkt unter den vorherigen Bedingungen nicht weiter liefern kann, hat der Kunde die Möglichkeit, eine Kündigung und Erstattung zu beantragen.

 

  • VERANTWORTUNG

17.1. Verantwortung von Nutzern und Kunden

Der Benutzer oder der Kunde ist allein verantwortlich für die Interpretationen der Informationen, die unter dem Inhalt der Produkte bereitgestellt werden, die Ratschläge, die er ableitet oder die ihm gegeben wurden, und die Anpassungen, die für seine eigenen Aktivitäten vorgenommen wurden. Die Verwendung der Informationen erfolgt unter der alleinigen Verantwortung des Kunden und auf eigenes Risiko, das der Kunde ausdrücklich akzeptiert.

Wenn das Produkt mit einer Bedienungsanleitung oder einer Bedienungsanleitung geliefert wird, einschließlich unter Bezugnahme auf einen URL-Link, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, diese zu lesen und das Produkt gemäß den gegebenen Empfehlungen zu verwenden.

In den Austauschräumen übernimmt der Kunde als Herausgeber die Verantwortung für die Übermittlung von Informationen an die Öffentlichkeit und die redaktionelle Verantwortung für seine gesamte physische und Online-Kommunikation und insbesondere, jedoch nicht ausschließlich für deren Website (s), Blogs, Seiten und Konten in sozialen Netzwerken. Der Kunde ist allein verantwortlich für die Qualität, Rechtmäßigkeit und Relevanz der Daten und Inhalte, die er der Öffentlichkeit übermittelt.

17.2. Haftungsbeschränkung gegenüber professionellen Kunden

Unabhängig von der Art des vom professionellen Kunden bestellten Produkts beschränkt sich die Haftung des Unternehmens ausdrücklich auf den Ersatz des vom professionellen Kunden nachgewiesenen direkten Schadens. Das Unternehmen kann unter keinen Umständen für indirekte Schäden wie Daten-, Datei-, Betriebs-, Betriebs-, Handels-, Gewinn-, Image- und Reputationsschäden des professionellen Kunden haftbar gemacht werden.

Ebenso kann das Unternehmen nicht für direkte oder indirekte Schäden an den Geräten des Benutzers beim Zugriff auf die Website verantwortlich gemacht werden, die entweder durch die Verwendung von Geräten entstehen, die die vorgesehenen Bedingungen nicht erfüllen, oder durch das Auftreten eines Fehlers oder einer Inkompatibilität .

In jedem Fall ist die Verantwortung des Unternehmens gegenüber Fachleuten auf den Betrag des Preises beschränkt, der vom Kunden unter Berücksichtigung der Lieferung des Produkts, unter dem die Klage eingereicht wird, gezahlt wird. DIESER BETRAG IST ALS MAXIMAL BESTIMMT, DAS VON DER GESELLSCHAFT FÜR VERGÜTUNGEN (SCHÄDEN UND ZINSEN) UND STRAFEN ABGENOMMEN WERDEN KÖNNTE, OB DIE RECHTLICHEN GRUNDLAGEN VERLETZT WERDEN UND DIE RECHTLICHE GRUNDLAGE AUSGEWÄHLT WIRD, WENN DAS RECHT ODER DIE RECHTSSTREITIGKEIT NICHT UNTERSTÜTZT.

 

  • ALLGEMEINES

Die AGB und alle darin genannten Kauf- und Verkaufstransaktionen unterliegen französischem Recht. Die AGB und die Website sind in französischer Sprache verfasst. Im Falle einer Übersetzung in eine oder mehrere Sprachen hat im Streitfall nur der französische Text Vorrang.

Die Nichtigkeit einer Vertragsklausel bedeutet nicht die Nichtigkeit der AGB.

Die vorübergehende oder dauerhafte Nichtanwendung einer oder mehrerer Klauseln durch die Gesellschaft stellt keinen Verzicht auf die anderen Klauseln dieser AGB dar, die weiterhin ihre Wirkung entfalten.

Der Kunde akzeptiert, dass das Unternehmen diesen Vertrag ohne seine vorherige Zustimmung an seine verbundenen Unternehmen oder an einen Käufer abtreten kann.

 

  • STREITIGKEITEN

19.1. Einvernehmliche Lösung.Im Streitfall wird sich der Kunde zunächst mit dem Unternehmen in Verbindung setzen, um eine einvernehmliche Lösung zu finden.

19.2 Mediation.

Als Fachmann müssen Sie jedem Verbraucher Zugang zu einem Verbrauchervermittlungssystem gewähren, um Streitigkeiten gütlich beizulegen (L.612-1 des Verbrauchergesetzbuchs). Um dieser Verpflichtung nachzukommen, müssen Sie den Verbrauchervermittler identifizieren, dem Sie Bericht erstatten möchten (siehe https://www.economie.gouv.fr/mediation-conso/vous-etes-professionnel) und näher an ihn heranrücken, um sich ihm anzuschließen Verbrauchervermittlungssystem, nachdem Sie sichergestellt haben, dass die Bedingungen dieser Mitgliedschaft und ihre Kosten den Anforderungen Ihres Unternehmens entsprechen. Gemäß Artikel L641-1 des Verbrauchergesetzbuchs wird jeder Verstoß gegen diese Informationspflichten mit einer Verwaltungsstrafe geahndet, deren Betrag für eine natürliche Person 3.000 Euro und für eine juristische Person 15.000 Euro nicht überschreiten darf.

 

Bei Schwierigkeiten bei der Anwendung dieses Vertrags hat der in Europa ansässige Verbraucherkunde die Möglichkeit, sich vor rechtlichen Schritten an einen auf der Website identifizierbaren Verbrauchervermittler (FEVAD) zu wenden https://www.economie.gouv.fr/mediation-conso.

Der Mediator wird mit völliger Unabhängigkeit und Unparteilichkeit versuchen, die Parteien zusammenzubringen, um eine einvernehmliche Lösung zu erreichen. Den Parteien steht es frei, den Rückgriff auf die Mediation zu akzeptieren oder abzulehnen sowie im Falle des Rückgriffs auf die Mediation die vom Mediator vorgeschlagene Lösung zu akzeptieren oder abzulehnen. In diesem Zusammenhang kann jeder europäische Verbraucher auf die Online Dispute Resolution Platform (ODR) zugreifen, auf die über die folgende URL-Adresse zugegriffen werden kann: https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm.

19.3. Rechtsstreitigkeiten zwischen Fachleuten.

Im Falle eines Rechtsstreits zwischen einem professionellen Kunden und dem Unternehmen über die Bestellung, Auslegung, Ausführung und / oder Beendigung des Vertrags wird den Gerichten in der Rechtsprechung des Gerichts von Irland ODER RUFEN SIE EINE GARANTIE AN, AUCH FÜR NOTFALLVERFAHREN ODER ERHALTUNGSVERFAHREN DURCH VERWEIS ODER ANFRAGE.

x

x